Rezept zum Bierbrauen Malzbier

Für 20 Liter Bier:

Vorbereitung:
  1. Bierhefe etwa 12 Std. vorher in etwas Zuckerwasser und Bier /Obstsaft ansetzen, damit sie sich vermehrt.
  2. Malz schroten (grob!) mit einer Getreidemühle, es geht auch mit dem Schlagmesser einer Küchenmaschine
Brauen:

Einmaischen und Eiweisrast

Maltoserast Verzuckerung Erstes Filtern / Läutern

Filter:

Einen Holzstuhl umdrehen und mit einen festen Bindfaden die 4 Stuhlbeine verbinden. Windel darüberlegen und mit Wäscheklammern befestigen, so daß sie in der Mitte eine Mulde bildet.

Hopfen und Kochen der Würze Filtern durch doppelt gelegte Stoffwindel und Abkühlen auf 20°

Hefe sowie, je nach Geschmack, 400 g Traubenzucker zufügen

Das Gärgefaß muß etwa 30 l fassen, damit Bier nicht überschäumt, und muss oben offen sein, damit Kohlensäure entweichen kann. Gärtemperatur 10 - 20° Celsius.

Nach etwa 12 Std. haben sich die Hefezellen soweit vermehrt, dass die Gärung in Gang kommt. Dabei wird Zucker je zur Hälfte in Kohlensäure und Alkohol verwandelt.

Das Jungbier hat jetzt einen geringen Alkoholgehalt (0,5 1 %) und wird in Flaschen abgefüllt. Damit es nicht weiter gärt, wird es pasteurisiert:

Die verschlossenen Flaschen werden in einem großen Topf mit Wasser auf 65° erhitzt. Anschließend muss solange gewartet werden bis sich das Wasser auf 40° abgekühlt hat.

Das Malzbier ist nun trinkfertig.